HAND.KAMERA Teaser Image

HAND.KAMERA

Heidi Harsieber

14.12.22
19.03.23
-

Heidi Harsieber (*1948) ist eine der wichtigsten österreichischen Fotografinnen der letzten Jahrzehnte. Das Francisco Carolinum würdigt ihr Werk mit einer Retrospektive, in deren Fokus das (Selbst-)Porträt steht.

Zu Beginn ihrer Karriere war Heidi Harsieber – nach einer Fotografinnenlehre und der Ausbildung an der Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien – die jüngste Profifotografin Österreichs. Neben der gewerblichen Fotografie für die Geschirrbranche und Industrie begann sie bereits in den späten 1960er- und frühen 1970er-Jahren ein davon unabhängiges künstlerisches Werk zu etablieren. Harsiebers technische Versiertheit ist charakteristisch für ihr Werk, sie arbeitet analog, häufig mit einer Mittelformatkamera und vergrößert und entwickelt ihre Schwarz-Weiß-Aufnahmen selbst.

Thematisch tritt im Laufe der Jahre immer mehr der Mensch und der menschliche Körper ins Zentrum ihres Interesses. Harsiebers Porträts kreisen um die Conditio Humana: Schönheit, Zärtlichkeit, Begehren, Erotik und Liebe genauso wie Schmerz, Alter, Einsamkeit und Tod sind darin zu finden. Besonders mit ihren schonungslosen Selbstporträts, bricht die Künstlerin mit Tabus. Die Inszenierung ihres eigenen Körpers in performativen Selbstporträts verankern ihre Fotografien im Kontext der internationalen feministischen Avantgarde der 1960er - 1970er-Jahre.

Öffnungszeiten
Di-So, Fei 10-18 Uhr
Eröffnung Di, 13.12.22, 19:00

Anmeldung zur Eröffnung mit dem Kennwort HEIDI HARSIEBER bis 11.12.22 erforderlich unter: anmeldung@ooelkg.at

More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day