TRACHT TRIFFT DIRNDL Teaser Image

TRACHT TRIFFT DIRNDL

11.06.22
31.10.22
-
Was das Dirndl für Österreich ist, ist der Kimono für Japan und der Kilt für Schottland. Kleidung ist ein Identifikationsmerkmal für Regionen und Nationen.

 

Jahrhundertelang war die Kleidung nach dem Geburtsstand, dem Beruf und dem Familienstand in den sogenannten Kleiderordnungen fixiert. Aus dieser Standeskleidung entwickelte sich im 18./19. Jahrhundert eine Kleidung, die nun die Persönlichkeit der Träger:in in den Vordergrund stellte. Daraus entwickelte sich neben der modischen Kleidung die regionalspezifisch unterscheidbare Tracht.

 

Wie aus dem Traditionsgut Tracht auch Mode werden kann, zeigte im Vorjahr, sehr erfolgreich, die Ausstellung „DIRNDL. Tradition goes Fashion“. Die Entwicklungsgeschichte des Dirndls über 170 Jahre wurde anhand von herausragenden frühen Beispielen aus der Sammlung bis zu Kreationen namhafter Designer:innen wie Andreas Kronthaler for Vivienne Westwood, Susanne Bisovsky u.a. sehr anschaulich aufgezeigt. Elemente dieser Schau bleiben im Erdgeschoss des Marmorschlössls weiterhin zu sehen.

 

Vollkommen neu hingegen ist die Präsentation von historischen Trachten aus den Ländern der Donaumonarchie. Dabei fokussieren wir auf den Umgang mit Tracht, Dirndl, Mode und Identität.

 

In einem bislang der Öffentlichkeit verborgen gebliebenen Raum, werden mit der Kaiserin Elisabeth in Verbindung zu bringende Kleidungsstücke aber auch Devotionalien aus dem Bestand des Oö. Landesmuseums zu sehen sein.

Öffnungszeiten
Mo-So, Fei (April und Oktober) 10-16 Uhr
Mo-So, Fei (Mai - September) 9.30-17 Uhr
Eröffnung Fr, 10.06.22, 18 Uhr (Einlass ab 17:30)

Anmeldung zur Eröffnung mit dem Kennwort "Dirndl" bis 08.06.22 erforderlich unter: anmeldung@ooelkg.at